19 Feb

Abflugstag

Heute geht es weiter und ich bin innerlich sehr nervös. Doch das legt sich als ich gegen 11:30 Uhr mit Mama das Haus verlasse, um zum Bahnhof zu gelangen. Plötzlich steigt in mir eine Neugier auf meine Reise auf und vermischt sich mit Glückseligkeit.

Eine Stunde später gehe ich im Schnellschritt zum Gate. Nach einem Sprengstoff-Test, darf ich passieren und gehe gleich durch zum Boarding. Im Flugzeug lerne ich Harold und seine Frau kennen. Beide kommen aus Leipzip und sind auch auf dem Weg nach Palermo, wo sie das Wochenende verbringen werden. Harold erzählt mir das er Ryanair sehr häufig nutzt und seit 1992 schon 72 Mal ein Flugzeug betreten hat. Er hat daraus eine wahre Meisterschaft entwickelt, indem er einzelne Flüge zu einer Tour verbindet und damit in Europa schon viel rum kam. Es ist schön zu sehen, wie seine Augen anfangen zu leuchten, wenn er über die neuste Flugstrecken spricht.

DSCN2804

Palermo erwartet mich mit warmen Wetter und mit einem vollen Bus auf den Weg in die Innenstadt. Doch damit nicht genug, denn von da aus muss ich noch einen weiteren Bus nehmen, der mich von Palermo nach Catania fährt. Spät am Abend komme ich an und laufe ein Stück die Straße runter, um Pier von seiner Arbeit abzuholen.  Pier ist ein Freund von Sarah und er hat mir angeboten bei ihm und seiner Familie zu übernachten. Was mich sehr erfreut, weil ich zum einen jemanden auf der „Insel“ kenne und nicht mitten in der Nacht in Catania festsitze. Er arbeitet in einem Hotel in der Stadt.

Ich warte eine Stunde bis seine Schicht endete und gemeinsam ging es zu seinem Familienhaus. Dort lernte ich seine Eltern kennen und warf mich, nach einem kurzen Smalltalk ins Bett.