18 Jun

Auf dem Weg Italien zu erkunden

Na dass war ja eine Nacht. Obwohl es den Tag ùber so schwùr war, nahm die Temperatur merklich mit dem Sonnenuntergang ab. Also reichte eine Decke alleine leider nicht aus. In der Mirkowelle erhitzte ich mir Wasser, um es dann in meine Wàrmflasche zu fùllen.

Vòllg ùbermùdet schlich ich zurùck ins Bett. Nach einer Weile lief ein streitendes Pàarchen an meinem Fenster im ersten Stock vorbei, sodass ich erschrocken hochfuhr. Danach kamen noch ein paar Leute die lautstark telefonierten und zu guter Letzt ein Italiener, der anscheinend einen Ohrwurm hatte. Er sang mir voller Begeisterung und ganz in seinem Element ein Lied vor. Grinsend lag ich in meinem Bett und fùhlte mich willkommen im „Bella Italia“.

Heute morgen kam ich dann gleich in den Geniess eines einheimischen Frùhstùcks: Milch mit Keksen.

wpid-20150618_092850.jpg

 

 

Nach unserem Frühstück sind wir losgegangen zum Markt. Auf dem Weg dahin, würde ich von all den Eindrücken übermannt. All diese wunderschönen alten Gebàude, die sich wie auf einer Perlenkette hintereinander reihen. Und durch das Licht leuchten sie in Farben von einem kräftigen Kupfer bis hin zu einem sonnigen Gelb.
image

image
Als wir am Markt ankamen, erwarten uns viele frische Obst-und Gemüsesorten. Alle fein aufeinander gestapelt und köstlich im Aussehen. Hinter den Ständen waren stark gestikulierende Verkäufer, die mit ihrer kräftigen Stimme versucht die Leute zu erreichen. Ein Abenteuer! Ich habe frische Pfirsiche und Aprikosen für 2,50 gekauft. Ich liebe den Markt!
image

image

image

Danach haben wir Freunde von Chiara abgeholt und sind gemeinsam zu uns in die Wohnung gegangen, um dort unser Mittagessen fertig zu machen.
Es gab allerlei Gemüse(Zucchini, Tomaten, Kartoffeln und gekochte Bohnen) aus dem Ofen. Sehr lecker!
Gegen abends haben wir uns noch ein Gelati-Eis (mein erstes hier) gegönnt. Es war wirklich den Weg wert, auch wenn es ein wenig zu süß war!
image

Den Abend haben wir dann vor dem „Museum für Kulturen“ ausklingen lassen. Wie passend! (3 Kolumbianer, 1 Italienerin und ich)
image

17 Jun

Italien, da bin ich!

Ungeahnt das sich mein Wunsch ans Universum erfùllen wùrde, bin ich heute munter und gespannt aufgewacht. Nach dem wir alle (meine Eltern und ich) einen Kaffee intus hatten und mein Lunch- Box gepackt war, konnte es losgehen zum Flughafen.

Von Berlin nach Brùssel flog uns eine ùbliche Passagiermaschine. Doch von Brùssel nach Turin wurde ich von diesem Schmuckstùck ùberrascht(Siehe Titelbild).

Jetzt sitze ich in Italien und schaue raus aus dem Fenster auf die „Via Cardinal Maurizio“. Vor dem Fenster gurren Tauben und ab und zu laufen Italiener vorbei. Die Luft ist leicht schwùr aber trotzallem riecht es nach Urlaub und Sonne.

Die 5 Stunden im Flugzeug, Bus und Strassenbahn haben sich gelohnt. Erstrecht  nach einer Dusche und frischen Klamotten. Chiara begrùsst mich mit einer Linsensuppe, die meinen Magen in Italien willkommen heissen sollte.

Ich darf im Zimmer von Chiara schlafen und leben.

ATT_1434568806100_20150617_191657

Jetzt werde ich mir, solange ich nicht einschlafe, meinen Reisefùhrer zu Gemùte fùhren. Ich freue mich auf morgen. Auf meinen ersten Tag in Italien!

20150617_192849 20150617_192853

Der Ausblick vom Balkon.

Bis dann

Eure Hanna

P.s.: Ich wùrde mich ùber Kommentare sehr freuen.

 

16 Jun

Italien, ich komme!

Nun ist es soweit. Morgen beginnt meine Reise durch Italien.  Mittlerweile stellt sich bei mir ein merkwürdiges Gefühl ein. Angespannt, traurig und gleichzeitig voller Vorfreude auf meine neuen Abenteuer.

Heute ist mein letzter Tag in Berlin und bei meiner Familie.  Jede 5 Minuten gehe ich im Kopf nochmal durch, ob ich jetzt alles im Rucksack habe: Flugticket (von Berlin nach Brüssel und von dort nach Turin), Reisepass, Kamera und Reiseführer.  Ich hoffe, dass die Nacht nicht so anstrengend wird und ich morgen gegen 11:45 Uhr den Flieger entspannt und erholt betreten kann.

Gegen 16:30 Uhr werde ich dann in Turin ankommen, wo es momentan zwar leicht bewölkt ist aber trotzallem warm (26 Grad). Vielleicht gibt es ja zum Abendbrot italienische Pizza.

Ich freue mich auf jeden Fall drauf.

bis bald

Eure hanna

07 Jun

Abschiedsfeier

Gestern war es nun soweit. Gemeinsam haben wir mit Kuchen und anderen Leckereien meinen neuen Lebensabschnitt gefeiert. Zum Glück hat das Wetter auch mitgespielt und durch den naheliegenden Brunnen gab es auch immer wieder eine frische Brise.

Danke für den schönen Tag mit euch!  Es war mir ein Vergnügen.ATT_1433711268148_Foto

Was für ein leckerer Zitronenkuchen… Danke Mama! !

ATT_1433711272558_image